Aktuelles aus dem OV

  • Himmelfahrt am 11.05.2024?
    Der Beam bekam Besuch von Henning (DG1HR) und Rolf (DL3LAR). Beim Aufbau vor einen Jahr war der Abgleich auf den SSB-Bereich vorgenommen worden.
  • Weltamateurfunktag 2024
    Der Ortsverband Braunschweig  H73 lädt zum Weltamateurfunktag am 18. April alle Interessierten in das Amateurfunkzentrum im MSC,  Bienroder Weg  70 in 38106 Braunschweig ein.
  • Notfunkübung April 2024
    Logfiles der Übung bitte bis zum 22.04.2024 an notfunk-log@darc.de senden. Für Teilnehmer gibt es hier ein Merkblatt: offizielle Pressemitteilung: Für den Ernstfall gerüstet Funkamateure aus Braunschweig unterstützen bundesweite Notfunkübung Das Thema Notfunk ist in den vergangenen Jahren – bedingt durch Naturkatastrophen und menschliche Konflikte – zu einem wichtigen Thema in der Gesellschaft geworden. Funktechnik kann … Weiterlesen: Notfunkübung April 2024
  • OV-H73-Radtour
    Mit dem Drahtesel von Braunschweig nach Wolfenbüttel – Auch Funk war dabei…
  • H73 im NDR1 Hörfunk und Fernsehen
    Bericht über unsere Aktivitäten im MSC
  • CW-Fieldday und Mikrowellenwettbewerb
    QRV mit QRP auf 8 Bändern von 160m bis 13cm
  • Antennenumbau im MSC Braunschweig
    Am Samstag den 22.04.2023 trafen sich die Mitglieder des H73 mit einigen Freunden des OVs und Mitgliedern der AFS des MSC um gemeinsam arbeiten am Kurzwellenbeam der Clubstation durchzuführen. Weitere Bilder und ein Zeitraffer folgen im Laufe des Tages Autor DM5CB OVV und Webmaster im OV sowie Notfunkbeauftragter des OV’s Alle Beiträge ansehen
  • H73 im Interview bei Radio Okerwelle am Weltamateurfunktag
    Am 18.4.2023 war Weltamateurfunktag und wir hatten die Gelegenheit, den Amateurfunk und seine Bedeutung bei Radio Okerwelle, dem Bürgerradio für Braunschweig und Umgebung vorzustellen
  • Braunschweiger Zeitung zu Besuch bei H73 im MSC
    Nachdem sich die Umbauarbeiten dem Ende nähern wurde es Zeit, die Werbetrommel für den Amaeurfunk zu aktivieren
  • 8. Dezember 2022 bundesweiter Warntag
    Um 11:00 Uhr wird die Bevölkerung über alle verfügbaren Warnkanäle mit einem Probealarm versorgt.Über Apps wie z.B. NINA, KATWARN, BIWAPP, über Rundfunkeinblendungen bis zu Sirenen und Lautsprecherwagen sollen alle Warnsysteme eingebunden werden.Erstmalig wird wohl auch das Cellbroadcast-Verfahren über Mobilfunknetze erprobt werden. Aus diesem Anlass und vor dem Hintergrund der seit Jahresbeginn drastisch veränderten globalen Sicherheitslage, … Weiterlesen: 8. Dezember 2022 bundesweiter Warntag

Ab sofort bieten wir für Interessierte ein Schnupperfunken an. Infos dazu findest du hier