So war es schon bei unserer Teilnahme am IARU-SSB-Fieldday in Grassel Anfang September, bei dem wir mit einer Kurzwellenstation mit einer Hühnerleiter gespeisten Windom-Antenne und einem IC-7300 ein gutes Ergebnis einfahren konnten (DP4B/P H73, 511 QSO, 78 Multi, 133 458 Punkte). Parallel dazu war in Rolfs Funkbully eine 2m-Station in Betrieb mit einem IC-9700.

Auch am 2. Oktoberwochenende ging es nach langer Pause wieder einmal auf den Heeseberg bei Jerxheim zum Fieldday, diesmal nicht auf Punktejagd, sondern das experimentelle und gemütlichen Beisammensein stand im Vordergrund. Und natürlich Sonne satt, aber nachts wurde es mit um die 0°C aber auch schon herbstlich frisch.Dank Martinas Zelt, Stefans Grill, Strom und Sanitäreinrichtung von Heese 5 und Selbstversorgung ließ es sich dort gut aushalten und mit wechselnden Teilnehmern ging die Zeit schnell rum. Funkaktivität von 160m bis 13cm in FT8, SSB, CW und FM mit selbstgebauten Stationen mit Adalm-Pluto war ebenso auf der Tagesordnung, aber auch qrp-Betreib an einer neu abgeglichenen EFHW-Antenne und IC-705 oder FT8 aud dem Funkanhänger an einer W3ZZ lockten sogar Nils und Matthias mit dem Fahrrad aus Braunschweig auf den Heeseberg. Eine stramme Leistung!

Selbstgebackener Kuchen (Dank an die xyl von Henning) und natürlich Erfahrungsaustausch in Form von Elektronengespächen rundeten die gelungen Veranstaltung ab.

    Von DK7AC